Ein wichtiger Baustein für die Akzeptanz einer Prothese ist die Passform des Prothesenschaftes. Wir bieten selbstverständlich alle gängigen Schaftformen an. Die besonderen Versorgungen in unserem Haus sind die Schäfte nach dem Milwaukee-Prinzip und die, welche in der sogenannten MAS-Technik gefertigt werden.

Wir wollen Sie hier nicht mit Standardtexten zu Standardversorgungen langweilen. Die besonderen Schaftformen, für die unser Haus zertifiziert ist, möchten wir Ihnen aber gern kurz vorstellen.


Milwaukee-Schaft


Als einziges Sanitätshaus in Sachsen-Anhalt sind wir für diese besondere Bauform von Prothesenschäften zertifiziert!

Der Milwaukee-Schaft bedient sich als einzige Versorgungsform nicht einer knöchernen Anlage. Das bedeutet, dass mit dieser Versorgung auch Patienten mit einer nicht belastbaren Knochenstruktur versorgungsfähig sind. Ein weiterer positiver Nebeneffekt: Unangenehme Hautirritationen an knöchernen Anlageflächen werden vermieden.

Der Grundgedanke bei der Entwicklung dieser Technik war es eine optimierte physiologische Belastung zu ermöglichen um so die Patientenaktivität zu fördern und Begleiterkrankungen durch Fehlbelastungen zu reduzieren. Eine Idee, die offensichtlich hervorragend funktioniert, wie Patientenstimmen belegen.

"Ich fahre mit dem neuen Schaftsystem Fahrrad oder gehe täglich mehrere Kilometer wandern ohne Probleme zu bekommen. Einfach ein tolles System. Ich möchte es nicht mehr missen!"

Wer mehr über den Milwaukke-Schaft erfahren möchte, der findet unter www.milwaukee-schaft.de ausführliche Informationen.


M.A.S.-Schaft (Marlo Anatomical Socket)


Der M.A.S.-Schaft mit exakter Ramusanstützung erlaubt einen optimalen Aufbau der Prothese. Damit ermöglicht diese neue Schaftform Oberschenkelamputierten eine Kräfte sparende Führung der Prothese und eine Verbesserung des Gangbildes. Hohe Stabilität gegen Abkippen bei Belastung, präzises Einbetten des Stumpfvolumens sowie Rotationsstabilität gehen einher mit erhöhtem Tragekomfort: selbst das Sitzen und die allgemeine Bewegungsfreiheit wird durch die Prothese nicht mehr eingeschränkt.

Wer mehr über die MAS-Schäfte erfahren möchte, der kann gern die Internetseite des mexikanischen Entwicklers Marlo Ortiz besuchen.

TOC-Filialen

Diese Abteilungen finden Sie in folgenden TOC-Filialen:

» Berlin

Folgen Sie uns

Sind wir noch nicht verbunden? Das sollten wir aber! Folgen Sie uns und bleiben Sie mit uns in Verbindung: